9. Bueroautomationskonferenz Luzern, 2016

eperi präsentiert Verschlüsselungslösungen für öffentliche Verwaltungen

Die öffentliche Hand greift nach der Cloud: Auf der 9. Büroautomationskonferenz in Luzern präsentierte eperi Verschlüsselungslösungen für Verwaltungen, die moderne Cloud-Software (SaaS) sicher einsetzen wollen.

„Auch Schweizer Daten sind vor ausländischen Behörden nicht sicher. Kann die öffentliche Hand die neuen globalen Services in der Schweiz ausnutzen?“ Unter diesem Titel trafen sich in diesem Jahr 115 Teilnehmer aus der Schweizer Bundesverwaltung, Kantonen und anderen öffentlichen Verwaltungen zur 9. Büroautomationskonferenz in Luzern. Der Veranstaltungstitel beschreibt ein komplexes Problem: Will eine Verwaltung heute auf die neueste Arbeitssoftware upgraden, dann bringt das zunehmend Rechtsfragen mit sich. Windows 10, Office 365 und zahlreiche weitere Standardlösungen speichern und verarbeiten Daten zunehmend in der Cloud oder sammeln eigene Daten – ein potentielles Risiko, dass viele öffentliche Einrichtungen zögern lässt.

„Dabei existieren einfache, sichere Verschlüsselungslösungen bereits“, erklärt Elmar Eperiesi-Beck, Geschäftsführer von eperi, der ebenfalls als Redner an der Konferenz teilnahm. Er zeigte in seinem Vortrag „Wir nutzen trotzdem Office 365! Online-Verschlüsselung von Datenströmen für Office 365 in the Cloud“, wie sensible Daten mit dem Proxy-basierten eperi Gateway verschlüsselt und so sicher in der Cloud verarbeitet und gespeichert werden können – ohne komplizierte Umstellungen für Endnutzer. Die Kontrolle über die Daten bleibt so ausschließlich beim Kunden.

Die eperi-Partner Microsoft und T-Systems präsentierten die Microsoft Cloud Deutschland. Nutzer von Azure, Office 365 und CRM Online aus der DACH-Region können ihre Daten in zwei deutschen Microsoft-Rechenzentren verarbeiten lassen, bei denen T-Systems als Datentreuhänder eingesetzt wird, und so leichter Datenschutzgesetze einhalten. Beide Partner bieten zudem eine Verschlüsselung durch das eperi Gateway an und stellen damit für Privatunternehmen wie öffentliche Einrichtungen eine Rundum-Sorglos-Lösung aus einer Hand zur Verfügung.

Beispielhaft für Projekte im Bereich Microsoft Cloud Deutschland ist die Kooperation zwischen dem E-Auto-Hersteller BYD und dem deutschen Softwareanbieter Dreams in Motion. Mit einer Cloud-basierten Smart-Metering-Plattform wollen diese Firmen modernes Energiemanagement effizienter und intelligenter machen als je zuvor. Microsoft und eperi bieten dafür die datenschutzkonforme Cloud und eine sichere, unkomplizierte Verschlüsselungstechnologie. Das offizielle Projektvideo von Microsoft finden Sie auf Microsofts YouTube-Kanal MicrosoftBusiness.